Ein Imbisswagen (englisch food truck, französisch Camion-restaurant) ist eine mobile Form des Imbissstands und dient wie dieser der öffentlichen Zubereitung und dem Verkauf von warmen und kalten Speisen und Getränken.

 

Geschichte:

Manchmal werden die erstmalige Zubereitung und der Verkauf von Speisen und Fruchtsäften auf mobilen Karren in der griechisch-römischen Antike angesiedelt; andere verorten die ersten Mobilküchen in der Straßenküchentradition Asiens. Weltweit waren Verpflegungswagen der Feldküchen im Tross von Armeen zu finden. In den USA spielt auch die Tradition von Viehtrecks eine Rolle und auch beim Bau von Eisenbahnlinien mussten die Streckenarbeiter fernab der Städte täglich mit Nahrung versorgt werden. 

Vor allem seit den 1980er Jahren erleben sie in vielen Städten der Welt eine Blütezeit – beispielsweise in New York City, wo sie inzwischen wegen der Zeit- und Geldersparnis eine ernstzunehmende Konkurrenz für Restaurants darstellen.

Wurde bis ins 20. Jahrhundert vornehmlich Fastfood wie Bratwurst, Grillhähnchen, Hot Dogs und Pommes frites angeboten, haben sich auch Teile der mobilen Gastronomie dem allgemeinen Trend nach gesünderem Essen angepasst und spezialisieren sich zunehmend auf höherwertige fettärmere, oft fleischlose und ausgefallene Speisen oder einfache regionale Spezialitäten. Diese Trendfolger haben zum Teil ausgefeilte Marketingstrategien und werden im deutschsprachigen Raum zur Unterscheidung von herkömmlichen Imbisswagen häufig als Food-Trucks bezeichnet.

 

Schauen Sie sich doch einmal Unsere Foodtrucks an, ob für Private Veranstaltungen, Märkte, für eine alternative Versorgung Ihrer Mitarbeiter oder was spezielles zur Hochzeit, stehen unsere Foodtrucks zur verfügung.

 

Kontaktieren Sie uns gerne für ein Individuelles Angebot